Laufende Saison
Kostproben
Vorschau
Bildergalerie
Feedback/Vorschläge
Home
 
Veranstaltungen Oktober 2018 bis Januar 2019

 

Denken Sie an Geschenke (Geburtstag, Preis bei einem Wettbewerb, ...)?
Schenken Sie Gutscheine für unsere Veranstaltungen!
Bestellungen unter:

>Geschenkgutschein/Kontaktformular
gutschein


 

>Link zur Chronik der Lesegesellschaft digitalisiert,
>Artikel im Wädenswiler Anzeiger "Chronik digitalisiert"

 

Freitag, 26. Oktober 2018
Besenbeiz Neuhof, Schönenberg,
Hin- und Rückfahrt mit ÖV möglich
Beginn: 18.30 Uhr
Eintritt mit Abendessen
(Fleisch oder Vegi, ohne Getränke)
Fr. 65.– / Mitglieder, Legi Fr. 60.–
Reservation erforderlich unter:
info@lesegesellschaft.org


 



«Krimidinner – «Gält, Macht und Liebi gäg der Ääschme»
Sandra Werner und Nadja Breitenstein präsentieren den neuen Fall des Polizeileutnants aus Schönenberg
Sandra Werner (Sprecherin) und Nadja Breitenstein (Musik und Klang) entführen die Zuhörer mit dem Mundart-Krimi von Viktor Schobinger ins «Milieu» von Uster. Polizeileutnant «Häiri Ääschme» von Schönenberg ermittelt in einem knif igen Fall, bei dem es – wie so oft im Leben – um Geld, Macht und Liebe geht. Im gemütlichen Lokal der Familie Stocker wird bei angenehmer Stimmung auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Sandra Werner, Schauspielerin. Aufgewachsen in Lützelsee, nach der Matura Schauspielausbildung in Graz. Mehrere Jahrein deutschen Theaterhäusern tätig. Nach ihrer Rückkehr Moderatorin der Spiel lmsendung «Delikatessen» und seit mehrals 15 Jahren Sprecherin bei Radio SRF1
Nadja Breitenstein, Schauspielerin, Clownin und Musikerin. Aufgewachsen in Kaiseraugst. Ursprünglich med. Praxisassistentin, fand sie den Weg zum Zirkus. Mehrjährige Engagements beim Zirkus Wunderplunder und Zirkus Chnopf.
Spitalclownin im Kinderspital Zürich.

 

Donnerstag, 15. November
2018, 20.00 Uhr
Buchhandlung Ka satz, Wädenswil
Fr. 25.– / Mitglieder, Legi Fr. 20.–
Reservation unter:
info@lesegesellschaft.org

 


 



«Hier können Sie im Kreis gehen»
Lesung und Gespräch mit Autor Frédéric Zwicker

Der demente Witwer Johannes Kehr begibt sich im Alter von 91 Jahren in ein P egeheim. Er hofft, dort seine Ruhe  nden, was sich aber als nicht so einfach herausstellt. Denn seine
Demenz ist nur vorgetäuscht und seine Schauspielerei wird umso anspruchsvoller, je vertrauter er mit dem Heim wird. Die Gefahr aufzu iegen ist gross, als seine Jugendliebe Annemarie auftaucht und die alte Zuneigung wieder auf ackert.

Frédéric Zwicker liest aus seinem literarischen Debut, einer Geschichte über das Vergessen, die Erinnerung, das Alter und die Liebe.

Frédéric Zwicker wurde 1983 in Lausanne geboren und wuchs in Rapperswil-Jona auf. Während seines Studiums trat er an Poetry Slams auf, gründete eine Jazz-Band und arbeitete als Werbetexter, Journalist und Pointenschreiber. Er lebt heute wieder in Rapperswil-Jona.
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der städtischen Infostelle Betreuung und P ege im Rahmen des Programmes «Demenzfreundliche Gesellschaft 2018».

 

Donnerstag, 13. Dezember 2018
Stadtbibliothek Wädenswil, Dachstock
20.00 Uhr
Fr. 25.– / Mitglieder, Legi Fr. 20.–
Reservation möglich unter:
info@lesegesellschaft.orgg

 

 


«Der letzte Schnee»
Lesung mit Autor und Performer Arno Camenisch


Der junge Bündner Autor und Performer Arno Camenisch liest aus seinem neusten Roman «Der letzte Schnee». Ein frisches, witziges und berührendes Buch über das Ende und
das Verschwinden. Und mit der gleichen Originalität, mit derCamenisch seine Wort- und Bildersprache kreiert, trägt er auch seine Texte vor in seinem unvergleichlichen, melancholisch-humorvollen «Camenisch-Sound».

Arno Camenisch, Bündner Schriftsteller aus Tavanasa, lebt in Biel. Er schreibt auf Deutsch und Rätoromanisch. Seine Texte wurden in über 20 Sprachen übersetzt und seine Lesungen
führten ihn quer durch die Welt. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen:
Schillerpreis (2010), den Eidg. Literaturpreis (2012), den Hölderlin-Förderpreis (2013).

 


Sonntag, 27. Januar 2019
Theater Ticino, Wädenswil
15.00 Uhr
Kinder Fr. 15.– / Erwachsene Fr. 20.–
Vorverkauf über:
Tel. 044 780 93 58 oder
www.theater-ticino.ch

 



«Die Kinderbrücke»

Eine Aufführung des Puppentheaters Loosli
Für alle ab 5 Jahren

Basierend auf dem gleichnamigen Bilderbuch von Max Bolliger erzählt das Puppentheater Loosli die Geschichte zweier Familien. Diese haben das Heu nicht auf derselben Bühne. Sie sind voller Vorurteile und sie streiten sich unaufhörlich. Dem nicht genug, sind sie auch noch durch einen Fluss getrennt. Die beiden Kinder  nden das alles gar nicht lustig. Sie sind die
ewigen Streitereien leid und wollen das ändern. Wenn es eine Brücke gäbe, dann...

Inszenierung: Peter W. Loosli
Erzählung & Puppenspieler: Tobias und Lois Loosli
Bild: Stepan Zavrel
Marionetten: Trudi und Tobias Loosli
Musik: Caspar Guyer

Abendsponsor: Dr. med. Wilfried Flade


 

 

Impressum

Herausgeber/Redaktion: Lesegesellschaft Wädenswil
Kontakt: Lesegesellschaft Wädenswil, Postfach,
8820 Wädenswil, info@lesegesellschaft.org,
www.lesegesellschaft.org
Gestaltung: Bruno Bolliger, www.grafiko.ch

 
Wir danken unseren Gönnern herzlich:
Die Kulturkommission der Stadt Wädenswil unterstützt die Lesegesellschaft mit einem jährlichen Beitrag.

© 2004, Lesegesellschaft Wädenswil, Postfach, 8820 Wädenswil